Archiv: Ludwig-Uhland-Gemeinschaftsschule

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schulleben
Archiv

Hauptbereich

Alles total vernetzt 2.0 !

Autor: Frau Sakmann
Artikel vom 02.05.2019

Nach dem 4-stündigen Kids Online Workshop in Klasse 5 Anfang März mit Herrn Langer, rundete ein Kinobesuch am 25. März und ein Theaterbesuch am 10. April das Präventionspaket für die Jahrgangsstufe 5 zum Thema „die Gefahren der neuen Medien“ ab.

In dem Film „Wunder“ ging es um einen 5-Klässler namens Augustin der aufgrund seines Aussehens in der Schule oft ausgeschlossen wurde. Das Theaterstück „Total vernetzt“ wurde von dem interaktiven Jugend-Präventionstheater Qrage initiiert und aufgeführt.

In dem Theaterstück erlebten die Geschwister Lisa und Tom verschiedene Abenteuer rund um das Internet. Sie tappten in einige typische Fallen wie z.B. das Chatten mit einem Unbekannten, das Hochladen von unvorteilhaften Fotos oder das illegale Downloaden von Musik und mussten lernen warum dies gefährlich oder illegal ist. Dabei halfen sie sich gegenseitig. Zwischen den einzelnen Theatersequenzen wurde mit den Schülerinnen und Schülern immer wieder darüber gesprochen, was Lisa und Tom falsch gemacht haben, welche Gefahren im Netz lauern und worauf sie zukünftig achten müssen.

Unterstützung bekamen die Schüler und Schülerinnen dabei von dem Präventionsbeauftragten der Polizeidirektion Ludwigsburg  Herrn Langer.  Auch nach dem Kinofilm, wurde die Handlung gemeinsam mit dem Präventionsbeauftragten und Medienpädagogen Jörg Litzenburger des Landkreis Böblingen nachbesprochen. Sowohl die einzelnen Rollen im Film, als auch der Umgang mit dem Anderssein, sowie Respekt und Toleranz waren hier Thema.

Sowohl der Kinofilm, als auch das Theaterstück wurden am Ende laut beklatscht und die SchülerInnen waren begeistert. Sicherlich haben alle nochmal viel dazu gelernt.

Damit auch die Eltern nicht zu kurz kamen und zuhause mit Ihren Kindern über die Gefahren der neuen Medien sprechen können, vernetzten wir uns auch mit diesen und boten einen Elterninformationsabend zu dem Thema „Jugendliche Medienwelten“ an. Rund 50 Eltern kamen und lauschten interessiert den wichtigen Informationen von Herrn Langer.