Aktuelles: Ludwig-Uhland-Gemeinschaftsschule

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schulleben
Aktuelles

Hauptbereich

Auf den Spuren unseres alten Gärtringens

Autor: Frau Sakmann
Artikel vom 28.07.2021

Am Donnerstag, den 22.07.21 machte unsere Klasse 3a von der LUS eine Stadtführung, geführt von Frau Brodbeck und Herr Schurer. Es war schön und wir haben viel gelernt. Gärtringen ist schon 881 Jahre alt. Damals hieß es „Gartheri“. Der Spitzname der Gärtringer ist “Kaespälter”. Das Rathaus war früher ein Heim der Hitlerjugend. Der kleine Turm am Dach zeigt geradeaus auf das Dreieck des Gärtringer Schlosses. Die St. Veit-Kirche wurde 1496 erbaut. Ursprünglich war es nur ein Wehrturm.  Der Bau der Kirche hat dann 4 Jahre gebraucht. Zuerst war die Kirche bis 1536 katholisch. Heute ist es eine evangelische Kirche. Die Gräber dahinter gehörten nur den Adligen. Wenige Meter weiter liegt die Villa Schwalbenhof im Kieferpark. Er heißt so, weil der frühere Besitzer Erich Kiefer hieß. Jetzt nach 881 Jahren hat sich in Gärtringen einiges verändert. Das Blumencafe zur Alten Schule war zum Beispiel, wie der Name schon sagt, einmal eine Schule. Später wurde unsere Schule, die Ludwig-Uhland-Schule, erbaut.

Das war ein schöner Tag durch unser altes Gärtringen.  

 

Vielen Dank an Frau Brodbeck und Herr Schurer! 

 

Hannah Flaig, Laura Kubernus, Lucienne Schaudel